Evang.-Luth. Dekanat Michelau

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat Michelau ist eines der 16 Dekanate des Kirchenkreises Bayreuth. Zurzeit übt Johannes Grünwald das Amt des Dekans aus.

Im Zentrum des Dekanatsbezirks liegt das Obermaintal. Politisch gehören die Kirchengemeinden mit zwei Ausnahmen zu den Landkreisen Lichtenfels und Coburg. Mitwitz liegt als Exklave im Landkreis Kronach. Zapfendorf liegt am nördlichen Rand des Landkreises Bamberg.

Der Obermainraum ist seit der Gegenreformation wieder stark katholisch geprägt. Die traditionell evangelischen Gemeinden gehörten früher zum Fürstentum Bayreuth, zur sächsischen Pflege Coburg oder zur Reichsritterschaft. In Buch am Forst wurde 1528 durch Coburg die Reformation eingeführt.

 

Zum Dekanatsbezirk Michelau gehören folgende 20 Kirchengemeinden, in denen 27.300 Gemeindeglieder leben.

  • Pfarrei Bad Staffelstein
    • Bad Staffelstein, Dreieinigkeitskirche (1957)
    • Herreth, Jakobuskirche
  • Buch am Forst, Maria-Magdalenen-Kirche (1680)
  • Burgkunstadt, Christuskirche
  • Gemünda, St. Johannis
  • Heilgersdorf, ev. Kirche und Bischwind, ev. Kirche
  • Pfarrei Lahm im Itzgrund
    • Lahm im Itzgrund, Schloßkirche (1732)
    • Gleußen, ev. Kirche
  • Lichtenfels, Martin-Luther-Kirche (1903)
  • Michelau, Johanneskirche (1819)
  • Mitwitz, Jakobskirche
  • Neuensorg, Auferstehungskirche (1961)
  • Pfarrei Redwitz
    • Redwitz an der Rodach, St. Ägidius (1919)
    • Obristfeld, St. Nikolaus
  • Schney, St. Maria (1840)
  • Schottenstein, St. Pankratius
  • Schwürbitz, ev. Kirche (1927)
  • Strössendorf/Altenkunstadt, St. Katharina in Strössendorf, Christuskirche (1934) in Altenkundstadt
  • Tambach, Evang.-Luth. Joachim-von-Ortenburg-Kirche
  • Zapfendorf, Auferstehungskirche